Unterschied zwischen HTTPS und HTTP

HTTP steht für Hypertext Transfer Protocol und ist ein Anwendungsprotokoll für verteilte, kollaborative und multimediale Informationssysteme. HTTP bildet die Grundlage für die Datenkommunikation im World Wide Web.

HTTPS ergänzt HTTP lediglich um ein SSL-Zertifikat mit einem 2048-Bit-Schlüssel, um Websites sicherer zu machen. Wenn Sie HTTPS aktivieren möchten, ist der erste Schritt die Installation eines SSL-Zertifikats auf Ihrer Website.

SSL-Zertifikat-Anbieter

Google empfiehlt die Verwendung von SSL-Zertifikaten mit 2048-Bit-Schlüssel oder höher. Zu den gängigen SSL-Zertifikat-Anbietern gehören Comodo, DigiCert, GeoTrust, Thawte, RapidSSL, Trustwave, GoGetSSL und Let’s Encrypt. Let’s Encrypt bietet kostenlose Zertifikate an, während die anderen kostenpflichtig sind.

Für gewöhnliche B2B-Unternehmenswebsites kann Let’s Encrypt kostenlos genutzt werden. In B2C-Websites ist es ratsam, kostenpflichtige SSL-Zertifikate zu erwerben, um PCI-Kreditkartenbetrug und andere Sicherheitslücken zu verhindern.

Wichtigkeit von HTTPS für SEO

Google has ranked https as one of the SEO ranking factors. Although https is just a lightweight factor, it still has an impact on SEO ranking. Google has repeatedly emphasized the importance of https, and there is data supporting this claim.

Since Google's request for https activation, many large companies have installed the small green lock. Therefore, upgrading to https is essential to achieve better ranking in Google search results.