1. Befolgen Sie die Regeln der Suchmaschinen, um die Benutzererfahrung zu verbessern

Beachten Sie beim Aufbau einer eigenen Website unbedingt die Indexierungsrichtlinien der Suchmaschinen, schreiben Sie sauberen und klaren Code, vermeiden Sie komplexe und verwirrende Programme. Orientieren Sie sich an etablierten Webdesigns, legen Sie Wert auf die Benutzererfahrung der Endbenutzer, steigern Sie die Konversionsrate und gewährleisten Sie die Qualität der Website.

2. Suchen Sie eine professionelle Webdesign-Firma

Es wird empfohlen, eine professionelle Webdesign-Firma für den Aufbau zu wählen, ein professionelles Technikteam kann die Qualität der Website gewährleisten. Es gibt viele ausgezeichnete Webdesign-Dienstleister im Inland, wählen Sie den geeigneten Partner für die Zusammenarbeit.

3. Vermeiden Sie Betriebsunternehmen

Es wird nicht empfohlen, Betriebsunternehmen für den Website-Aufbau zu wählen, da viele Betriebsunternehmen kein eigenes kerntechnisches Team haben und oft Outsourcing wählen, was zu einem erhöhten Risiko des Website-Systems führt. Die technische Wartung wird ebenfalls schwierig, wählen Sie die Partner-Unternehmen sorgfältig aus.

4. Achten Sie auf die Serverkonfiguration

Wählen Sie eine geeignete Serverkonfiguration, vermeiden Sie die Wahl von schwach ausgestattetem Shared Hosting, um die Stabilität und Leistung der Website zu gewährleisten.

5. Optimieren Sie die SEO-Architektur

Stellen Sie sicher, dass die SEO-Architektur der Website gut ist, um die Indexierung durch Suchmaschinen zu fördern und die Sichtbarkeit und den Traffic der Website zu steigern.

6. Legen Sie Wert auf den After-Sales-Service

Bei der Erstellung einer Website muss der Kundendienst berücksichtigt werden, um eine reibungslose Funktion der Website zu gewährleisten und eine zeitnahe und effektive technische Unterstützung zu bieten, um die Servicequalität zu gewährleisten.